LF 8/6 (Löschgruppenfahrzeug)

Technische Daten

Fahrgestell: DaimlerCrysler Atego
Aufbau: Schlingmann
Baujahr: 2001
Besatzung: 1/8 (=eine Löschgruppe)
Fest im Heck eingebaute und vom Fahrzeugmotor angetriebene Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Leistung von 800 Litern Wasser pro Minute bei 8 Bar Ausgangsdruck; 600 Liter Wasser fassender Tank. Zwischen Kabine und Aufbau versenkbarer Lichtmast mit zwei Halogenscheinwerfern à 500 Watt.
Das LF 8/6 ist in der Regel das Fahrzeug, das als zweites ausrückt. Ausnahmen: Schornsteinbrände und Ölspuren.

Beladung

Fahrerkabine

  • Plätze  von Maschinist und Gruppenführer
  • ein eingebaute Digitalfunkgerät (MRT)
  • drei digitale Handfunkgeräte (HRT)
  • Signalkellen
 

Gruppenkabine

  • zwei Atemschutzgeräte entgegensetzt zur Fahrtrichtung zum Anlegen während der Fahrt
  • vier Atemschutzmasken
  • zwei digitale Handfunkgeräte (HRT)
  • Hooligan-Tool
  • Atemschutzüberwachungstafel
  • Signalwesten
  • Getränke
  • Werkzeug
 

Fahrerseite

Geräteraum 1

  • Mehrzweckzug der Firma Greif mit Zubehör, gelagert auf Auszug; alternativ kann hier eine Tragkraftspritze eingeschoben werden.
  • zwei Atemschutzgeräte
  • ein digitales Handfunkgerät (HRT)
  • Fluchthaube
  • Rettungstuch
  • Kettensäge mit Zubehör und Schnittschutzausrüstung
  • Satz Absturzsicherung
 
 

Geräteraum 3

  • drei Schlauchtragekörbe mit je drei C-Schläuchen
  • B-Schläuche gerollt
  • Schlauchpaket 30-m-C-42-Schlauch mit Hohlstrahlrohr Leader G-Force und Kugelhahnventil im Traversenkasten
  • Schuttmulde
  • zwei Feuerwehräxte
  • ein Verteiler B-CBC
  • Saugschutzkorb
 

Beifahrerseite

Geräteraum 2

  • 8-kVA-Stromaggregat
  • zwei Kabeltrommeln à 50 Meter
  • Werkzeugkasten
  • zwölf B-Schläuche gerollt
  • Tauchpumpe
  • zwei C-Hohlstrahlrohre Leader G-Force
  • drei C-Mehrzweckstrahlrohre
  • zwei B-Mehrzweckstrahlrohre mit Stützkrümmer
  • Verteiler B-CBC
  • Standrohr
  • diverse Hydrantenschlüssel
 

Geräteraum 4

  • formstabiler Schnellangriff 50 Meter mit Hohlstrahlrohr Leader Quadrafog 150
  • Stativ und zwei 1000-Watt-Halogenscheinwerfer
  • drei Schlauchtragekörbe mit je zwei B-Schläuchen
  • Pylonen
 

Geräteraum Rückseite

  • Feuerlöschkreiselpumpe mit je einen B-Abgang auf jeder Seite
  • vier Sauglängen
  • saugseitige Armaturen und Zubehör
  • Krankentrage
 

Dach

  • vierteilige Steckleiter
  • Schaufeln, Besen, Dunghaken
 
 
 

Drucken E-Mail

Über uns

Haben Sie Fragen oder Anregungen zur freiwilligen Feuerwehr in Kölln-Reisiek?

Oder möchten Sie bei uns mitmachen? Wir sind eine nette Truppe in der jeder Bürger aus Kölln-Reisiek herzlich willkommen ist. Sprechen Sie uns an, oder schauen Sie einmal zu einem Übungsabend vorbei - ganz unverbindlich. Wir treffen uns jeden 1. Montag im Monat um 19:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus am Gemeindezentrum, Sandfohrt 1.


Freiwillige Feuerwehr Kölln-Reisiek

Gemeindewehrführer
Michael Bunk
 
Bergkoppel 7
25337 Kölln-Reisiek
Telefon: 04121-750 779

Jugendfeuerwehr Kölln-Reisiek 

Günter Schmidt

Altenmühlen 32
25337 Kölln-Reisiek
Telefon 04121-77921