Übungsdienst an der FTZ Tornesch-Ahrenlohe

Datum: Montag, 2. März 2020

Tornesch/Kölln-Reisiek - Der erste Außendienst des Jahres führte die Kameradinnen und Kameraden der FF Kölln-Reisiek auf das Gelände der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Tornesch-Ahrenlohe. Die Aufgaben: Belastungsübung Atemschutz, Arbeiten mit Hebekissen und Löschschaum.

Zehn Kameraden absolvierten im Übungshaus die jährlich vorgeschriebene Belastungsübung unter schwerem Atemschutz. Dazu gehörten 15 Meter Endlosleiter steigen, zahlreiche Meter Laufband und die abschließende Orientierungsstrecke im Haus. Im Dunkeln und bei vernebeltem Gebäude - anders ausgedrückt: bei Nullsicht - mussten sich die Helfer den Weg vom Obergeschoss, wo sie das Haus über die Balkontür betreten hatten, nacheinander mehrere Zimmer durchsuchen und den Weg zum Treppenhaus finden. Über dieses ging es dann in den Keller. Nach 15 bis 20 schweißtreibenden Minuten konnten die Helfer das Haus dann wieder verlassen.

 

Auf dem Übungsplatz übte eine weitere Gruppe derweil mit Schaummittel in den Varianten Schwer- und Mittelschaum. Für beides sind entsprechende Armaturen auf dem HLF verlastet. Die Wanne auf dem Übungsplatz ist extra für diese Tätigkeit vorgesehen.

Im hinteren Bereich wurden mit Hebekissen und hydraulischem Gerät schwere Betonplatten angehoben und abgestützt. Simuliert wurde dabei die Befreiung einer eingeklemmten Person. 

 

Drucken